Patrick Mertens

Seit 2010 arbeite ich in der Branche der Versicherungs- und Finanzdienstleistung. In meinen ersten Jahren, war ich als selbstständiger Vermögensberater, in einer der größten Finanzdienstleistungsgesellschaften Deutschlands tätig. In den vergangenen zwei Jahren baute ich, als angestellter Außendienstmitarbeiter einer Versicherung, meine Erfahrungen weiter aus. Schon seit Beginn meiner Tätigkeit stand und steht der Kunde im Vordergrund. Sowohl bei meiner selbstständigen Tätigkeit als Vermögensberater, sowie als Angestellter eines Versicherungsunternehmens, waren mir die Hände durch die jeweiligen Produktpartner von „oben“ gebunden. Eine für den Kunden objektive und unabhängige Beratung war dadurch nicht vollständig gewährleistet. Nach mehr als sieben Jahren beruflicher Erfahrung bin ich glücklich, Ihnen als freier Makler eine objektive und unabhängige Beratung zusichern zu können. Ich freue mich auf viele Jahre Unabhängigkeit und eine gute Zusammenarbeit mit meinen Mandanten.

 

Philosophie

Persönliche Finanzplanung ist Lebensplanung! Die vielfältigen Angebote und unzähligen Produkte machen eine gute und unabhängige Beratung unumgänglich. Durch meine Erfahrung sowohl als Mitarbeiter eines Versicherungsunternehmens sowie einer selbstständigen Tätigkeit bei einer großen Finanzdienstleistung weiß ich, dass Unabhängigkeit ein sehr dehnbarer Begriff ist. Wirklich unabhängig kann nur einer sein, der nicht von einzelnen Unternehmen abhängig ist. Ein freier Versicherungsmakler vergleicht die einzelnen Produkte, sucht für seinen Kunden die individuell passenden Unternehmen aus und bietet bei Bedarf Alternativen an.

 

Historie des Maklerberufs

Der Maklerberuf hat eine sehr lange Tradition. In allen vergangenen Zeiten wollten sich Menschen vor Risiken schützen, leider war das häufig unmöglich. In der heutigen Zeit hingegen, kann man sich gegen „alles und jedes“ versichern. Schon vor über 4000 Jahren gab es eine Vereinigung von Steinmetzen die einen Begräbnisverein unterhielten, dies war die „Geburtsstunde“ der Lebensversicherung. Der sogenannte „Codex Hammurabi“ verlangte, dass Baumeister für Baumängel aufkommen müssen, die Haftpflichtversicherung war geboren. Dies alles geschah bereits 1750 v. Chr.

Gilden boten im Mittelalter Absicherung bei Bränden und Schiffbruch, Zünfte versicherten Krankheit, Invalidität und Alter. Die erste urkundliche Erwähnung eines freien Vermittlers war 1319. Dies war der aus Pisa stammende Makler namens Bardo.

Der Maklerberuf ist seit jeher nur Ehrenleuten mit tadellosem Leumund vorbehalten. Seit 1567 gibt es den Maklereid, der zu Hilfsbereitschaft, Gewissenhaftigkeit, Klarheit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Treue verpflichtet. Dieser Tradition fühle ich mich verpflichtet.